Facebook Pixel

Story Pins – Was du über das brandneue Pin-Format wissen musst

Frisch zurück vom Story Pins Launch in Berlin – und ja, es ist genauso, wie man sich ein Pinterest-Event vorstellt mit Cake-Pop-Stand und Donut-Wall – habe ich nun die wichtigsten Infos zum brandneuen Pin-Format für euch zusammengetragen.

Story-Pin-was-beachten.png

Was sind Story Pins?

Story Pins sind ab sofort im DACH-Raum verfügbar. Sie sind, wie es der Name schon sagt, Pins, mit denen ihr längere Geschichten auf Pinterest erzählen könnt. Story Pins bestehen nicht bloß aus einer Grafik, sondern umfassen maximal 20 Seiten mit Bildern/Videos, Text und Link

Wer schon einmal dachte: „Mist, eigentlich bräuchte ich mehr Platz, um von meiner Idee auf Pinterest zu erzählen“, wird Story Pins lieben. Außerdem kannst du in deinem Story Pin richtig kreativ werden und z.B. statische Grafiken mit Videos kombinieren. 

Warum Story Pins?

Wie war das nochmal? Schon früher saßen die Menschen ums Feuer und erzählten sich gegenseitig Geschichten? Fakt ist: Menschen haben eine Schwäche für gute Geschichten. Und es gibt so einige gute Gründe, bei deinem Pinterest-Marketing auf Story Pins zu setzen: 

Brand Awareness steigern und neue Zielgruppen erschließen

Besonders (aber nicht nur) für größere Unternehmen und Marken sind Story Pins eine wunderbare Möglichkeit, die Brand Awareness zu steigern und die Zielgruppe zu erweitern. Je hochwertiger (und erfolgreicher) dein Story Pin, desto mehr Menschen wird er gezeigt. 

Traffic steigern

Besonders spannend bei Story Pins ist, dass jede Seite deines Story Pins einen anderen Link erhalten darf. Somit kannst du im Gegensatz zu den regulären Pins gleich auf mehrere URLs mit einem einzigen Pin verlinken. 

Klare Ansage von Pinterest ist aber: Bitte nicht auf jeder Seite deines Story Pins einen Link posten (Spam!), sondern wirklich nur dort, wo es passt. 

Pinterest-Nutzern bei der Umsetzung helfen

Pinterest-Nutzer sind nicht nur Jäger und Sammler von spannenden Ideen, sie setzen ihre Ideen mit Vorliebe auch um. Mit Story Pins kannst du zum Beispiel einen besonders komplizierten Schritt deiner Anleitung noch detaillierter erklären und Pinterest-Nutzern somit noch besser dabei helfen, deinen Pin in die Tat umzusetzen.


So erstellst du Story Pins – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Inzwischen kannst du Story Pins sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Desktop erstellen. Und so geht’s:

Story Pins auf dem Smartphone erstellen

Wenn du einen Story Pin auf dem Smartphone erstellen willst, sind erst einmal einige vorbereitenden Schritte nötig:

  • Ist deine Pinterest-App auf dem neuesten Stand? Ansonsten ist zunächst erstmal ein Update fällig. 

  • Stelle in den Einstellungen sicher, dass Pinterest auf deine Fotos zugreifen kann.

  • Lade die Bilder oder Videos, die du für Story Pins nutzen willst, auf dein Smartphone.

 
Story Pin erstellen Smartphone.png

Jetzt geht es mit dem eigentlichen Story-Pin-Erstellen los:

  • Klicke unten auf das Plus und wähle „Story Pin“ aus

  • Wähle die Bilder, die du für deine Story Pins nutzen willst, aus und klicke auf „Weiter“

  • Nun kannst du die einzelnen Seiten deines Story Pins bearbeiten und Seitentitel und Beschreibung hinzufügen. 

  • Klicke auf die 4 weißen Punkte oben links – du siehst nun alle deine Seiten, die du nochmal in die richtige Reihenfolge bringen kannst – und klicke auf Veröffentlichen

 

Gut zu wissen: 

  • Der Titel kann bis zu 100 Zeichen lang sein.

  • Du kannst bei deinem Story Pin bis zu 20 Seiten hinzufügen.

  • Die einzelnen Seiten des Story Pins können statische Bilder sein oder Videos.

  • Du kannst (und solltest) auf jeder einzelnen Seite deines Story Pins einen Beschreibungstext verwenden, um relevante Keywords unterzubekommen

  • Wenn du deinen Versuch doch nicht veröffentlichst, wird dieser als Entwurf gespeichert und du kannst das nächste Mal daran weiterarbeiten.


Story Pins auf dem Desktop erstellen 

Story Pins auf dem Desktop zu erstellen, funktioniert im Grunde genauso – nur klickst du am Anfang auf das rote Plus oben rechts.


So bearbeitest du Story Pins 

Abgesehen vom ersten Bild (= die Titelseite deines Story Pins) kannst du deinen Story Pin nach der Veröffentlichung bearbeiten und Text, Bild, Video oder Link ändern. So kannst du bei deinem Story Pin jederzeit Fehler oder kaputte Links korrigieren oder relevante Keywords ergänzen. 

Und so geht’s:

 
Story Pin bearbeiten.png


Story Pins bearbeiten kannst du zur Zeit nur auf dem Smartphone. Öffne daher Pinterest als App.

  • Öffne den Story Pin, den du bearbeiten möchtest. (Falls du ihn nicht mehr findest: In deinem Profil findest du nach „Übersicht“, „Pinnwände“ und „Pins“ den Tab „Story Pins“, wo du all deine Story Pins gesammelt siehst.)

  • Klicke oben links auf das Bleistift-Symbol, um den Story Pin zu bearbeiten.

  • Tippe bei „Seiten“ rechts auf den Pfeil.

  • Nun kannst du einzelne Seiten bearbeiten.

  • Klicke abschließend auf „Speichern“.

 

Gut zu wissen: 

  • Deine Änderungen werden auch bei den Repins (= also wenn sich Pinterest-Nutzer deinen Story Pin auf ihre Pinnwand merken) übernommen.



Erfolgreiche Story Pins – Beispiele

Etwas Inspiration gefällig? Hier kommen einige Beispiele von erfolgreichen Story Pins:

3 Zutaten Cake Pops ohne Backen
(die habe ich übrigens auf dem Pinterest-Event selbst gekostet und die sind der Hammer!)

 
 



Filz Utensilo basteln mit IKEA FROSTA Hocker:

 
 


DIY: Trend-Accessoire Perlen-Haarspange

 
 

Weitere Story Pins Inspirationen sammle ich übrigens auf meiner Pinnwand „Story Pins Inspiration“. Folge ihr gerne, um immer die neuesten Updates zu bekommen:

https://www.pinterest.de/alexandrapolunin/story-pin-inspiration/ 

Story Pins – Best practice

Was machen die Content Creators in den oben genannten Story Pins so gut? Im Folgenden findest du einige Best practice für deine Story Pins:

Vorbereitung ist alles

Die Content Creator, die auf dem Story Pin Launch Event von ihren erfolgreichen Story Pins berichteten, haben verhältnismäßig viel Zeit in die Vorbereitung investiert und sich gut überlegt:

  • Welches Thema will ich bei meinem Story Pin aufgreifen? (Tipp von Pinterest ist übrigens: Mut zur Nische! Werde bei deinem Story Pin ruhig speziell und versuche gar nicht erst, zu allgemeine Themen abzudecken.)

  • Welche Trends und Anlässe könnte ich gezielt für meinen Story Pin nutzen?

  • Welche Geschichte will ich im Story Pin erzählen?

  • Wie kann ich Pinterest-Nutzer mit meinem Story Pin zum Umsetzen animieren?

Das Format muss passen

Am besten eignen sich laut Pinterest folgende Formate für Story Pins:

  • Listen und Aufzählungen („Die 5 besten …“ „10 Ideen für  …“)

  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Tutorials

  • Tipps 

Die beliebtesten Story Pins haben den Fokus auf der Umsetzung und unterstützen PInterest-Nutzer dabei, die Idee zu verwirklichen. 

Link it

Theoretisch kannst du auf jeder Seite einen Link zu einer Website einbinden. Empfehlenswert ist es aber nicht (Spam!). Beliebt sind weiterführende Links auf der allerletzten Seite.

Keywords sind King

Story Pins bieten eine Meeeenge Möglichkeiten, Keywords zu verwenden. Und wenn du deine Hausaufgaben gemacht hast und weißt, nach welchen Keywords auf Pinterest gesucht wird, ist es ein Leichtes für dich, die relevantesten Keywords in Story-Pin-Titel, Seitentitel und Beschreibung zu verwenden. 

Bilder sind Queen

Hochwertige BIlder – was schon für reguläre Pins wichtig ist, ist für Story Pins doppelt und dreifach nötig. Denn einzelne Seiten von Story Pins werden auf dem Desktop auf vollster Fensterbreite angezeigt. Da haben unscharfe, dunkle oder verwackelte Bilder nichts verloren.

Die Pinterest-Empfehlung für die einzelnen Bilder für deine Story Pins liegt bei einem Seitenverhältnis von 9:16 und einer Pixelgröße von mindestens 900x1600px

Mix it, baby

Besonders abwechslungsreich machst du es, wenn du zumindest ein Video in deinen Story Pin einbindest. 

Mach es lang

Story Pins können bis zu 20 einzelne Seiten enthalten, wobei die beliebtesten Story Pins mindestens fünf Seiten haben. In der Kürze liegt bei Story Pins also nicht unbedingt die Würze.

Mach es spannend

Die Kunst bei Story Pins – und da waren sich die Content Creator einig – ist es anzuteasern, aber nicht zu viel zu verraten. Wie du das für deine Nische und dein Thema umsetzt, findest du am einfachsten durch Testen heraus. Story Pins sind ein brandneues Format und deshalb gehören vor allem zu Beginn deiner Story-Pin-Karriere einige Experimente unbedingt dazu. 

Und dabei wünsche ich dir jetzt ganz viel Spaß!