Hashtags auf Pinterest? Ja, bitte!

Das Leben ist manchmal echt nicht fair.

Da bastle ich die pointiereste, lustigste, hübscheste Grafik, doch bitte, bitte, bitte keine Hashtags auf Pinterest zu verwenden, und dann findet Pinterest Hashtags auf einmal wieder gut.

Einfach so. 

Tja nun. Deshalb … leichte Planänderung: 

Pinterest Hashtags 2017.png
 

Hashtags auf Pinterest? Ja, bitte!

Wenn du bisher noch nicht so viel mit Pinterest am Hut hattest oder, sagen wir mal, unter einem Stein wohntest, ahnst du vielleicht nicht, wie merkwürdig diese Empfehlung für die hartgesottenen Pinterest-Nerds klingt. Denn unter uns: Auf Pinterest Hashtags zu verwenden war bisher ein großes No-Go. 
 

Aber … wir sind ja flexibel. 

Deshalb kommt jetzt alles, was du über Hashtags auf Pinterest wissen solltest (inkl. der offiziellen Pinterest-Hashtag-Empfehlung vom September 2017!), in diesem Blogartikel. 

 

Hashtags auf Twitter und Instagram

Beginnen wir doch mal mit den Netzwerken, auf denen wir Hashtags bisher immer mit Freude verwendet haben: Twitter und Instagram. 

Hier hat die Verwendung von Hashtags schon immer Sinn gemacht. Denn Hashtags dienen auf diesen Netzwerken dazu, Inhalte zu kategorisieren und damit durchsuchbar zu machen. 

Wenn du auf Instagram oder Twitter auf einen Hashtag klickst, werden dir alle Beiträge angezeigt, die mit diesem Hashtag versehen wurden. Was Twitteraner z.B. über das Staffelfinale von Game of Thrones geschrieben haben, finde ich, indem ich nach dem Hashtag #GameofThrones suche. Möchte ich mir die volle Dröhnung Monstera geben, suche ich auf Instagram nach #Monsteramonday und kann es mir mit über sechsundzwanzigtausend Schnappschüssen der Kultpflanze und einem Kaffee bequem machen.

Hashtags auf Instagram.jpg

Auch kannst du dich mit Hashtags leichter mit den Menschen vernetzen, die deine Interessen teilen. 

 

Hashtags auf Pinterest

Im Gegensatz dazu, waren Hashtags auf Pinterest irgendwie … sinnlos. Um Vernetzung und Austausch von Gleichgesinnten geht es auf Pinterest nämlich nicht. Und auch die Organisation von Inhalten erfolgt hier mittels Kategorien. (By the way: Hast du deine Pinnwände schon einer Kategorie zugeordnet?) 

Bis Mitte des Jahres 2017 wurde Pinterest-Nutzern geraten, „vorsichtig“ mit Hashtags zu sein (Quelle). Hashtags würden, so Pinterest, bei den Pinterest-Nutzern eher für Verwirrung sorgen, als einen spezifischen Nutzen für Pinterest haben. Deshalb rieten sie, wenn überhaupt, zu maximal zwei Hashtags pro Pinbeschreibung und dann am besten auch nur den Businessnamen oder die Tagline. Mehr als zwei Hashtags standen im Verdacht, sich negativ aufs Pinterest-Ranking auszuwirken. Also nix mit „#balkon #balcony #balconygarden #outdoor #boho #greenliving“, wenn du ein Foto von einem Balkon pinnst. 😉 

Wer lieber nichts riskieren wollte, hat deshalb auf Pinterest völlig auf Hashtags verzichtet. 

Bis jetzt.

Am 18. August 2017 veröffentlichte Pinterest Marketing Strategist Vanessa Kynes einen Blogartikel, in dem sie von ihrem Besuch in den Pinterest Headquarters in San Francisco erzählte (Quelle).

Ihr Gespräch mit der Pinterest Partner Managerin Jackie bot neben Altbekannten (vertikale Grafiken) dann die Sensation: Pinterest ermutigt die Nutzer nun offiziell dazu, Hashtags zu verwenden.

Nicht unbedingt, weil Pinterest nun das neue Instagram sein will, sondern weil Hashtags inzwischen zum Marketing dazugehören, wie gute Butter aufs Brot. (Der Druck von Marken hat sicherlich ebenfalls nicht wenig dazu beigetragen.)

 

Der Pinterest-Hashtag-Status-Quo

Schauen wir uns mal an, was du auf Pinterest mit Hashtags momentan anstellen kannst … und was nicht. 

Hashtags in der Suchmaske

Du kannst nach Hashtags in der Pinterest-Suchmaske suchen und Pinterest wird dir mit der Autosuggest-Funktion Hashtags vorschlagen.

Pinterest Hashtag Suche.jpg

Wenn du nun auf Enter drückst, sind die Ergebnisse, die dir Pinterest ausspuckt, ausschließlich Pins:

Pinterest Hashtag Suche 2017.jpg

Du kannst bei der Hashtag-Suche also (noch?) nicht explizit nach „Alle Pins“, „Deine Pins“, „Nutzern“ und „Pinnwänden“ suchen wie bei einer Suche ohne Hashtags:

Pinterest Hashtag Guided Search.jpg

Auch die Guided Search funktioniert bei der Hashtag-Suche noch nicht.

 

Hashtags im Firmennamen

Benutzt du einen Hashtag im Firmennamen, so taucht dieser mittlerweile in den Pinterest-Vorschlägen bei der Suche auf. Scheint zur Zeit aber nur vereinzelt und nicht regelmäßig zu sein.

Pinterest Hashtags Firmenname.jpg

Im Firmennamen selbst sind Hashtags nicht klickbar.

 

Hashtags in der Pinbeschreibung

Hashtags in der Pinbeschreibung waren schon immer klickbar. Daran hat sich auch jetzt nichts geändert. Wenn du einen Hashtag in der Pinbeschreibung verwendest, wird dieser blau markiert.

Pinterest Hashtags Pinbeschreibung.jpg

Klickst du nun auf einen dieser Hashtags, so initiierst du damit eine neue Suche:

Pinterest Hashtags Suche.jpg

Das heißt, dass Pins mit demselben Hashtag – im Grunde so wie auf Instagram und Twitter – miteinander verlinkt sind. 

Auffällig ist, dass Pins, die mit Hashtags versehen wurden, tendenziell eher schlechter performen. Das siehst du daran, dass die Ergebnisse aus dem Suchvorgang „#invitation“ nur sehr selten repinnt wurden.

Demgegenüber erhältst du viel erfolgreichere Pins, wenn du nur nach „invitation“ suchst:

Pinterest Hashtags Pinbeschreibung klickbar.jpg
 

Hashtags in Boardtiteln, Boardbeschreibungen + Hashtags in der Kurzinfo

Hashtags in Pinnwandtiteln und -beschreibungen sowie in der Kurzinfo sind nicht klickbar. Auch in der Suche scheinen sie nicht aufzutauchen. 

 

Die ersten Hashtag-Empfehlungen

So weit, so gut.

Doch was heißt das jetzt für die Praxis?

Nochmal zurück zu Vanessas Interview mit der Pinterest Partner Managerin Jackie. Sie selbst benutzt bei ihren Kampagnen einen Hashtag, und zwar ausschließlich am Ende der Pinbeschreibung

Möchtest du deine eigenen Hashtag-Erfahrungen sammeln, dann solltest du allenfalls moderat testen und vielleicht eine Handvoll Pins mit einem bis drei Hashtags versehen. (Update: Seit September 2017 empfiehlt Pinterest bis zu 20 Hashtags pro Pinbeschreibung, siehe unten.)

Analog zu Keywords empfehle ich dir dabei

  • deutsche Hashtags zu verwenden (schließlich willst du ja deutschsprachige Pinterest-Nutzer auf dich aufmerksam machen)
  • zu weit gefasste Hashtags (#hochzeit, #love) zu meiden und stattdessen auf Longtail-Keywords zu setzen (#hochzeitszeitung, #hochzeitseinladungen)
 

Die offizielle Pinterest-Empfehlung

Seit Ende September 2017 gibt es nun eine offizielle Hashtag-Empfehlung von Pinterest, was die Art, den Ort und die Anzahl der Hashtags betrifft.

 

Art der Hashtags

Pinterest empfiehlt ausdrücklich, spezifische, beschreibende und relevante Hashtags zu verwenden. Das können sowohl zeitlose Hashtags sein wie #interiordesign, aber auch saisonale Hashtags wie #halloween, #weihnachten usw.  

Das heißt für dich: Nicht einfach nur 20 beliebige Hashtags verwenden, sondern genau überlegen, welche Hashtags den Pin am besten beschreiben.

 

Ort der Hashtags

Es bleibt dabei: Hashtags sind auch weiterhin nur in der Pinbeschreibung klickbar. Deshalb macht es wenig Sinn, sie woanders zu verwenden.

 

Anzahl der Hashtags

Ziemlich überraschend aus meiner Sicht: Pinterest empfiehlt nicht mehr als 20 Hashtags zu verwenden. D.h. bis zu 20 Hashtags sind für Pinterest in Ordnung. 

Das heißt für dich: Du kannst nun ruhigen Gewissens mehrere Hashtags in der Pinbeschreibung verwenden.

 

Suche

Spannend ist auch, was Hashtags für die Pinterest-Suche bedeuten: Wenn ein Pinterest-Nutzer nach einem Hashtag sucht, erscheint der neueste Pin mit dem Hashtag ganz oben in den Suchergebnissen. Wenn jemand nach exakt demselben Begriff ohne den Hashtag sucht, dann wirkt der gewohnte Pinterest-Algorithmus. 

Das heißt für dich: Wenn du Hashtags in der Pinbeschreibung verwendest, dann solltest du diesen Pin auch regelmäßig repinnen. Je älter ein Pin ist, desto weiter unten erscheint er dann in Suchergebnissen.