Pinterest für Selbstständige

Jetzt mal Butter bei die Fische: Ist Pinterest für Selbstständige wirklich eine so gute Idee? 

Macht es wirklich Sinn für dich, deine wertvolle Zeit in eine noch weitere Plattform zu stecken? Oder ist Pinterest nur viel Hype und nichts dahinter?

Zugegeben: Ich bin, was Pinterest angeht, etwas parteiisch. Doch vielleicht überzeugen dich die folgenden 12 Gründe, endlich ebenfalls mit der Plattform zu starten.

Pinterest für Selbstständige.jpg

 

Pinterest für Selbstständige – 12 Gründe, die dich überzeugen werden

 

1 | Visueller Content wird immer wichtiger 

Was bereits für 2017 galt, das gilt auch weiterhin für 2018 und mit Sicherheit auch für die nächsten Jahre: Visueller Content ist das neue Schwarz. 

Ob Bilder, Infografiken oder Videos – an visuellem Content kommt inzwischen kein Marketer vorbei. Deshalb solltest du langfristig unbedingt auf visuelle Plattformen wie Instagram, YouTube oder – tadaaa – Pinterest setzen. 

 

2 | Suchmaschinen werden immer wichtiger

Lass uns doch mal kurz über das 21. Jahrhundert philosphieren. (Zu irgendwas muss mein Philosophiestudium ja gut gewesen sein.)

Wir leben in einer Informationsgesellschaft, in der sich Wissen rasend schnell vermehrt. Die Bedeutung von Suchmaschinen wird in nächster Zeit eher zu- als abnehmen. Denn was nützt einem der beste Content, wenn ihn niemand findet?!

Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Auch Pinterest ist eine Suchmaschine und daher wie keine andere Plattform eine Investition in deine (Marketing-)Zukunft. 

 

3 | Pinterest wächst 

Während auf vielen anderen Plattformen die Nutzerzahlen stagnieren, wächst Pinterest … und zwar schnell: Ungefähr 40% Wachstum gab es im Jahr 2017. 

Auch wenn Pinterest bisher leider keine konkreten Nutzerzahlen für Deutschland kommuniziert, so erlebt Pinterest doch zur Zeit einen kleinen Boom hier: Im Jahr 2016 sollen sich die Pinterest-Nutzerzahlen in Deutschland verdreifacht und die Zahl der monatlichen Suchanfragen fast verdoppelt haben.

 

4 | Pinterest-Nutzer sind offen für neue Ideen

Egal, aus welchem Land und aus welchem Bereich – Pinterest-Nutzer haben eine Sache gemeinsam: Sie suchen nach Ideen.

Pinterest ist eine Plattform, die zum Planen verwendet wird. Ob das nächste Abendessen, den Kindergeburtstag, die Hochzeit oder den nächsten Social-Media-Kanal – Pinterest-Nutzer stehen oft kurz vor einer Entscheidung, sie planen ein Ereignis und wollen sich inspirieren lassen. 

Hier können Selbstständige und Unternehmen mit der richtigen Strategie wahre Inspirationsräume für ihre Zielgruppe schaffen.

 

5 | Pinterest funktioniert für jeden Bereich

Es ist ein absoluter Mythos, dass Pinterest eine Plattform für Lifestyle-Blogger ist. Ja, natürlich haben es Food-, Fashion- oder DIY-Blogger eher leicht, ihre Wunschkunden auf Pinterest zu erreichen.

Aber auch Berater, Trainer und Coaches können mit der richtigen Strategie Pinterest erfolgreich für ihr Business nutzen.

Ob virtuelle Assistentin, Ernährungsberaterin oder Hunde-Trainer – gib Pinterest eine Chance. Du wirst es nicht bereuen.

Übrigens: Bei dieser Pinterest liebenden Webdesignerin und Blog-Beraterin klappt es bereits ganz gut.

 

6 | Pinterest spart Zeit

Wir Selbstständige sind wie eierlegende Wollmilchsäue: Wir sind Buchhalter, Akquise-Profis, Marketing-Manager und Grafikdesigner in einem … Ach, und um Kundenaufträge und unser eigentliches Business müssen wir uns natürlich auch noch kümmern.

Das Gute an Pinterest ist: Einmal eingestellt, läuft das Ding (nahezu) auf Autopilot. Täglich präsent sein müssen wir auf der Plattform nicht. 

Deshalb ist Pinterest einfach die perfekte Plattform für vielbeschäftigte Selbstständige.

 

7 | Pinterest spart Geld

Während andere hunderte und tausende von Euro in FB-Ads stecken, kannst du das Geld ruhigen Gewissens in den Sparstrumpf tun oder mal wieder ans Meer fahren.

Um Traffic mit Pinterest zu erhöhen, brauchst du – abgesehen von den Kosten für ein Scheduling Tool – keinen Cent. 

Pinterest ist eine Plattform, mit der du immer noch organisch Reichweite generieren kannst. Auch wenn du gerade erst mit deiner Selbstständigkeit startest und nur wenige Follower hast.

 

8 | Pinterest funktioniert auch für Schüchterne und Introvertierte

Du bist keine Rampensau? Macht nichts! Pinterest funktioniert auch, wenn du dich lieber im Hintergrund hältst und auf Live-Videos, Smalltalk oder schmierige Kommentare getrost verzichten kannst. 

Auf Pinterest lässt du einfach dein Scheduling Tool für dich pinnen, während du entspannt deinen Kaffee schlürfst.

 

9 | Pinterest wird von Google indexiert

Doppelt hält bekanntlich besser. 

Deshalb ist es umso genialer, dass dein Pinterest-Profil, deine Pinnwände und deine Pins in den SERPs (Google-Suchergebnissen) auftauchen und – über den Umweg Pinterest – zu deiner Website führen.

Somit kannst du über kurz oder lang gleich von zwei Suchmaschinen profitieren – Pinterest und Google.

Ziemlich geniale Sache also, dieses Pinterest.

 

10 | Pinterest sorgt für mehr Newsletter-Abonnenten

Je mehr Menschen auf deine Website gelangen, desto größer ist natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand in deinen Newsletter einträgt.

Doch es ist nicht nur das.

Du kannst auf Pinterest nämlich nicht nur deine Blogartikel, Podcast-Episoden oder YouTube-Videos pinnen, sondern auch deine Freebies.

Einzige Voraussetzung ist, dass sie eine Landingpage haben. Und schon kann das große Newsletter-Abonnenten-Gewinnen beginnen!

 

11 | Pinterest gezielt für Kundenbindung und -gewinnung nutzen

Kennst du Springlane? Das ist ein Online Shop für Küchengeräte. Klingt langweilig? Aber ihr Pinterest-Account hat es ganz schön in sich. 

Springlane hat inzwischen fast 170k Follower und über 8 Millionen Betrachter. Und das haben sie natürlich nicht geschafft, weil sie nur Küchengeräte pinnen, sondern Rezepte.

Völlig logisch eigentlich: Küchengeräte werden zum Kochen verwendet. Und wer kocht, braucht Ideen. Deshalb sammelt Springlane auf inzwischen über 300 Pinnwänden Rezepte von Tapas bis Low Carb.

Springlane macht es vor, wie genial einfach Kundenbindung- und gewinnung auf Pinterest sein kann.

 

12 | Pinterest generiert Traffic

Fast hätten wir doch das Wichtigste vergessen:

Pinterest ist ein wahrer Traffic-Gigant.

Während die Bedeutung von Facebook Monat für Monat sinkt, ist Pinterest auf dem aufsteigenden Ast und inzwischen klare Nummer Zwei – noch vor Instagram, Twitter und YouTube. 

Höchste Eisenbahn also, endlich auf Pinterest zu setzen!